MEVES, Ch.: Aggression als Not und Notwendigkeit.
Gesunde oder kranke Aggression – eine Folge unseres Kinderschicksals. In: Aggression und Autorität. Vorträge und Bibelarbeit in der Arbeitsgruppe. Der einzelne und die anderen des 14. Deutschen Evangelischen Kirchentags Stuttgart 1969. Kreuz-Verlag, Stuttgart/Berlin 1969. S. 57-70.


MEVES, Ch.: Die Hintergründe der sexuellen Revolte aus der Sicht des Psychagogen.
In: Arzt und Christ. Sonderdruck aus Heft 2-3 / Jahrgang 1970. Otto Müller Verlag, Salzburg/Freilassing 1970. S. 102 – 109.


MEVES, Ch.: Kind und Krankheit.Seelisch bedingte Verhaltensstörungen bei Kindern, ihre Ursache und ihre Therapie. In: BEHLER, W. (Hrsg.): Das Kind. Eine Anthropologie des Kindes. Herder, Freiburg, Basel, Wien 1971. S. 289-358.


MEVES, Ch.: Psychagogin Christa Meves, Uelzen. In: Oekumenisches Pfingsttreffen Augsburg 1971. Dokumente. Hrsg. vom Präsidium des Deutschen Evangelischen Kirchentages und vom Zentralkomitee der Deutschen Katholiken. Kreuz Verlag, Stuttgart/Berlin 1. Auflage 1971. S. 298.


MEVES, Ch.: Erziehen lernen aus tiefenpsychologischer Sicht. Begleitheft. Bayerischer Schulbuchverlag, München, 2. Auflage 1972.


MEVES, Ch.: Kinder träumen Angst. In: SCHULTZ, H.J. (Hrsg.): Was weiß man von den Träumen? Kreuz Verlag, Stuttgart 1972. S. 101-111.


MEVES; Ch.: Zur Sexualität befreit – zur Abartigkeit verführt? Heimstatt, Heft 3 / 4 1972.


MEVES, Ch.: Austreibung als Anstoß zur Reife.Eine tiefenpsychologische Deutung des Sündenfalls. In: ILLIES, J. Hrsg.): Die Sache mit dem Apfel. Verlag Herder Freiburg 1972, 5.Auflage1980. S. 56-67.


MEVES, Ch.: Daumenlutscher und Zappel-PhilippKindliche Verhaltensstörungen aufgezeigt am „Struwwelpeter“. In: PIPPERT-Bernhofer, E. (Hrsg.): Erziehung im Umbruch. Elternschule des Südwestfunks Band 2. Otto Maier Verlag, Ravensburg 1972. S. 20 – 42.


MEVES, Ch.: Erziehen lernen.Aus tiefenpsychologischer Sicht. Begleitheft. Bayerischer Schulbuchverlag, 2. Auflage München 1972, 3. Auflage München 1974.


MEVES, Ch.: Zwischen Freiheit und Gesetz.Zur Illusion von der Normenfreiheit in der Erziehung. In: ORTLIEBE, H-D. et al. (Hrsg.): Hamburger Jahrbuch für Wirtschafts – und Gesellschaftspolitik. 17. Jg.Verlag J.C.B. Mohr (Paul Siebeck), Tübingen 1972. S. 285 – 293.


MEVES, Ch.: Mißverstandene Jugend – verunsicherte Eltern. In: 23. Universitätstage der Stadt Hamm, 1973: Erziehe ich mein Kind richtig?. Tatsachen und Berichte – Schriftenreihe der Stadt Hamm. Reimann und Co, Hamm 1973. S. 7 -18


MEVES, Ch. u. IMMELMANN,K.: Prägung als frühkindliches Lernen. In: IMMELMANN, K. (Hrsg.): Verhaltensforschung. Kindler Verlag Zürich, 1974. S. 337-353.


MEVES, Ch.: Unbewußte Lebensbedürfnisse als Schicksalsweichen des Menschen. Vortrag beim Gelben Jahrestreffen am 6.4.1974 in Celle. In: Arbeitsausschuß des Gelben Kreises (Hrsg.): Der Gelbe Kreis. Beitrag zur persönlichen Meinungsbildung und zur Förderung des Zusammenhalts. Nr. 251, Hamburg 1974. Graphische Werkstätten, Lübeck 1974. S. 4 – 16.


MEVES, Ch.: Verantwortung für die Zukunft durch Erziehen für die Zukunft. In: Lebendiges Zeugnis. Der Zukunft verpflichtet. Eine Schriftenreihe der Akademischen Bonifatius-Einigung. November 1974, Heft 3-4. S. 54-64.


MEVES, Ch.: Wissenschaftliche Problemstudie. In: Katholischen Militärbischofsamt, Bonn (Hrsg.): Protest gegen die Scheinwelt. Materialheft für den lebenskundlichen Unterricht, März 1974. 1. Teil. S. 1-43.


MEVES, Ch.: Kinderpsychotherapie und Tierverhaltensforschung. In: PIPER, K. (Hrsg.): Piper – Almanach zum 70. Geburtstag 1964 -1974. Piper Verlag, München, Zürich 1974. S. 585 – 591.


MEVES, Ch.: Erwähnung und Empfehlung. In: Man and his world – Reliefserie Kybernetik-Kunst-Philosophie. Buderus Vertrieb, Wetzlar nach 1974.


MEVES, Ch.: Verwöhnung und Verwahrlosung. In: Arzt und Christ. Vierteljahrsschrift, 21. Jg. 1975, Heft 3-4. Kritische Phasen des Kindesalters. Otto Müller Verlag, Salzburg/Freilassing 1975. S. 171 – 182.


MEVES, Ch.: Der moderne Mensch zwischen Todesfurcht und Lebensangst. In: Lebendiges Zeugnis – wenn Menschen krank sind. Schriftenreihe der Akademischen Bonifatius-Einigung. Heft 3, 30. Jg., Oktober 1975. Bonifacius-Druckerei, Paderborn 1975. S. 52 – 59.


MEVES, Ch.: Erziehung zur Reife und Verantwortung.Lustprinzip, Konsumverhalten und Aufklärungsdiktatur kritisch betrachtet. In: NAUJOKAT, G. (Hrsg.): Die Weiße Reihe. Beiträge zu Fragen der Lebensführung und Seelsorge. Verlag des Weißen Kreuzes, Kassel 1975.


MEVES, Ch.: Erziehung zur Reife und Verantwortung.Lustprinzip, Konsumverhalten und Aufklärungsdiktatur kritisch betrachtet. In: NAUJOKAT, G. (Hrsg.): Die Weiße Reihe. Beiträge zu Fragen der Lebensführung und Seelsorge. Verlag des Weißen Kreuzes, Kassel 1975.


MEVES, Ch.: Psychosomatische Symptome im ersten Lebensjahr und ihre Folgen für die Charakterentwicklung des Menschen. In: DITTMAR, F.: (Hrsg.): Aktuelle Psychosomatik. Grundlagen und Praxis. Werk-Verlag Dr. Edmund Banaschewski München-Gräfelfing 1975. S. 58-62.


MEVES, Ch.: Verwöhnung und Verwahrlosung. In: Arzt und Christ. 21. Jg. 1975, Heft 3-4. Otto Müller Verlag, Salzburg/Freilassing. S. 171-182.


MEVES, Ch.: Seelischen Störungen bei Kindern vorbeugen. In: Studienbriefe. Hrsg. von der Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste als Beilage in „das missionarische Wort“ – Zeitschrift für Verkündigung und Gemeindeaufbau. Heft 3, Stuttgart 1975. S. 8.1 – 8.16.


MEVES, Ch.: Erwähnung und Zitate in: Gralswelt. Zeitschrift für wahren Aufbau durch neues Wissen. Hrsg. von der Stiftung Gralsbotschaft. Heft 4. Juli/August 1975. Verlag der Stiftung Gralsbotschaft, Stuttgart 1975. S. 146 – 155.


MEVES, Ch.: Evangelischer Erwachsenenkatechismus. In: JENTSCH, W., JETTER, H., KIEßIG, M., u. RELLER, H. (Hrsg): Kursbuch des Glaubens. Gütersloher Verlagshaus 1. Auflage 1975. S. 201f, 570, 577.


MEVES, Ch.: Warum stehlen Kinder? In: Kinderkriminalität. VI. Symposion des Institutes für Konfliktforschung Köln, Maria Laach, Februar 1975. Schriftenreihe des Instituts für Konfliktforschung Köln. Druckerei Wienand, Köln 1976. S. 25 – 30.


MEVES, Ch.: Lebensziel Ehe. In: HANSELMANN, J. u. JENTSCH, W.: Glaube konkret. Katechismusbriefe. Katechismusbrief Nr. 6. Evangelische Buchhilfe, 3. Auflage Vellmar 1976.


MEVES, Ch.: Selbsthilfe und ihre Aktivierung durch die soziale Arbeit. In: PETERSEN, K. (Hrsg.): Gesamtbericht über den 68. Deutschen Fürsorgetag 1976 in Dortmund. Schrift 258 aus: Schriften des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge. G. Grote´sche Verlagsbuchhandlung in der Kohlhammer-Gruppe, Stuttgart 1976. S. 15-20.


MEVES, Ch.: Phasen der Ehe. In: Lebendige Seelsorge. 28. Jg., Juli 1977, Heft 3/4. S. 152-157.


MEVES, Ch.: Mißverständnis Emanzipation. Vom Glück und Unglück der modernen Frau. In: Die politische Meinung. Emanzipation – Schlagwort und Wirklichkeit. 22. Jg., Juli/August 1977. S. 25-34.


MEVES, Ch.: Erziehung zu verantwortungsbewußter Elternschaft – aus pädagogisch-psychologischer Sicht. In: 74. Tagung der deutschen Gesellschaft für Kinderheilkunde. Kiel 12.-14.September 1977. Alete-Reihe 5/77. Zusammenfassender Bericht über die wissenschaftlichen Sitzungen. Hrsg. Wissenschaftlicher Dienst Alete. München 1977. S. 15f.


MEVES, Ch.: Die Entglückung des Menschen durch das Egalitätsprinzip. In: ORTLIEB, H-D., MOLITOR, B. u. KRONE, W. (Hrsg.): Hamburger Jahrbuch für Wirtschafts – und Gesellschaftspolitik. 22. Jg. Verlag J.C.B. Mohr (Paul Siebeck), Tübingen 1977. S. 259 – 280.


MEVES, Ch.: Woher all die Engel nehmen? In: HAGEDORN, R. (Hrsg.): Kontakte. Lese- und Arbeitsbuch für den Religionsunterricht in beruflichen Schulen. Verlag Bonifacius-Druckerei, Paderborn 1977 (9.Auflage). S. 158.

MEVES, Ch.: Grenzen der Toleranz in der christlichen Erziehung. In: SCHEFFBUCH, W.: Alles gehört euch – ihr gehört Christus. Ansprachen des 4. Gemeindetags unter dem Wort am 25. Mai 1978 auf dem Stuttgarter Killesberg. Brunquell-Verlag der Bibel- und Missions-Stiftung, Metzingen 1978. S. 103-112.


MEVES, Ch.: Zwischenruf von Frau Meves. In: Mut zur Erziehung. Beiträge zu einem Forum am 9./10. Januar 1978 im Wissenschaftszentrum Bonn-Bad Godesberg. Klett-Cotta.


MEVES, Ch.: Gedanken zur Geschlechtserziehung. In: Lebendiges Zeugnis. Von Geschlechtlichkeit und Ehe. Eine Schriftenreihe der Akademischen Bonifatius-Einigung. 33. Jg., Heft 3, Oktober 1978. S. 20-26.


MEVES, Ch.: Gemeinschaft stiften – in einer anonymen Welt. Forum VI. In: Ich will Euch Zukunft geben. 84. Deutscher Katholikentag vom 13. September bis 17. September 1978 in Freiburg. Verlag Bonifacius-Druckerei, Paderborn 1978. S. 573 – 580.


MEVES, Ch.: Einheitsschule – Ausgeburt der Gleichheitsideologie. In: SCHLAMM, W.S. u. HABSBURG, O.v. (Hrsg.): Zeitbühne. Heft 12, 7. Jahrgang, Dezember 1978. W.S.Schlamm Verlag, Neuburg 1978. S. 17 – 22.


MEVES, Ch.: Festvortrag. Die Klaus-Groth-Schule im Wandel der Zeit.Analyse einer Lebensgeschichte. In: 90 Jahre Klaus-Groth-Schule Neumünster 1888-1978. Karl Wachholtz Verlag, Neumünster 1978. S. 12f.


MEVES, Ch.: Schuld als Schicksal. In: Religionsunterricht an höheren Schulen. Zeitschrift des Dachverbandes der Vereinigungen Katholischer Religionslehrer an Gymnasien e.V. Thema: Erbsünde – Geschichte der Sünden. 21. Jg., Heft 4. Patmos Verlag, Düsseldorf 1978. S. 169 – 173.


MEVES, Ch.: Ist die kirchliche Trauung nicht mehr zeitgemäß? In: Pastoralblatt für die Diözesen Aachen, Berlin, Essen, Köln, Osnabrück. Heft 5- Mai. J.P. Bachem Verlag, Köln 1979. S. 133 – 137.


MEVES, Ch.: Die Bedeutung der Freundschaft in der Entwicklung des Kindes. In: SCHWEIZERISCHES WEISSES KREUZ (Hrsg.): Freiheit und Kraft. Zeitschrift für Sexualethik und Seelsorge. Heft 3, 66. Jg., Mai-Juni 1979. Buchdruckerei Haupt, Basel 1979. S. 18 – 23.


MEVES, Ch.: Hat die Reform das Kind vergessen? In: KONRAD-ADENAUER-STIFTUNG (Hrsg.): Die Frau in der offenen Gesellschaft. Materialien zur freiheitlich-sozialen Politik. Eltern und Kinder. Ausgabe 2/1979, 8. Jg. Verlag Ernst Knoth, Melle. S. 4-9.


MEVES, Ch.: Neurotische Verwahrlosung – eine Krankheit unserer Zeit. In: KATHOLISCHER FAMILIENVERBAND ÖSTERREICH (Hrsg.): Mutter zwischen Familie und Erwerb. Brennpunkt Familie. Schriftenreihe des Katholischen Familienverbandes. Band 6. Zeitschriftenverlagsgesellschaft Ehe und Familie, Wien 1979. S. 21-29.


MEVES, Ch.: Diskussionsbeiträge. In: Mut zur Erziehung. Beiträge zu einem Forum am 9./ 10. Januar 1978 im Wissenschaftszentrum Bonn – Bad Godesberg. Klett-Cotta, Stuttgart 1979. S. 80 – 84 und S. 92


MEVES, Ch.: Schulstreß und die Folgen. In: Lehren und Lernen. Zeitschrift der Landesstelle für Erziehung und Unterricht. Zur Reform des Bildungswesens. 6. Jg., Heft 1, Stuttgart 1980. S. 21-28. Nachdruck aus: Deutsches Ärzteblatt Nr. 39, 1979.


MEVES, Ch.: Die Schulnöte unserer Kinder. Vortrag auf dem Schultag 1979 der Österreichischen Ordensgemeinschaften. In: Ordensnachrichten 19. Jg. 1980/Heft 2. Superiorenkonferenz der männlichen Ordensgemeinschaften Österreichs, Wien 1980. S. 66 – 74.


MEVES, Ch.: Entwicklungsweise des Liebens in der Ontogenese. In: STACHELIN, B., JENNY, S. u. GEROULANOS, S. (Hrsg.): Was ist Liebe? Zehnte Rechenschaft. Das Bild vom Menschen. Wie ist es heute? Wie soll es werden?. Theologischer Verlag, Zürich 1980. S. 29-40.


MEVES, Ch.: Erwähnung In: LÖW, K.: Warum fasziniert der Kommunismus? Eine systematische Untersuchung. Deutscher Instituts-Verlag GmbH, Köln 1980. S. 297.


MEVES, Ch.: Das Einzelkind. In: Katholische Bildung – Organ des Vereins katholischer deutscher Lehrerinnen. 81.Jg., Dezember 1980. Schöningh Verlag, Paderborn. S. 654-659.


MEVES, Ch.: Christa Meves – Psychagogin und Bestsellerautorin. In: MAY, F. (Hrsg.): Christus aktuell. Prominente über ihr Verhältnis zu Jesus Christus. Brendow Verlag, Edition C, Moers 1980. S. 87f.


MEVES, Ch.: Die Lehrerpersönlichkeit Wilhelm Brünger. In: Geographische Querschnitte. Fachgeographische und fachdidaktische Exempla. Themen und Menschen um Wilhelm Brünger. Frankfurter BFICK, K.E. Hrsg.): Beiträge zur Didaktik der Geographie. Band 5. Selbstverlag des Instituts für Didaktik der Geographie, Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt 1981. S. 24 – 27.


MEVES, Ch.: Ehe: Mut zur Partnerschaft. In: ROTHENBERG, S. (Hrsg.): Christsein heute und morgen. Christliche Verlagsanstalt Konstanz 1981. S. 79f.


MEVES, Ch.: Schülerselbstmord. In: Katholische Bildung – Organ des Vereins katholischer deutscher Lehrerinnen. 82. Jahrgang, Mai 1981. Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn 1981. S. 257 – 262.


MEVES, Ch.: Psalm 124, 2-8: Aggression und Schutz. In: GUTZWILLER, J.: Werkbuch Psalmen erleben. Brunnen Verlag, Giessen und Basel 1982. S. 22ff.


MEVES, Ch.: Antwortbrief zum Problem der „Vor-Ehe“. In: Katholische Bildung – Organ des Vereins katholischer deutscher Lehrerinnen. 83. Jahrgang, Juli/August 1982. Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn 1982. S. 423ff.


MEVES, Ch.: Phasen der Ehe. In: SCHERER, K. (Hrsg.): Kleine Eheschule. Liebe-Ehe-Geschlechtlichkeit. Verlag Weißes Kreuz GmbH, Vellmar-Kassel 1982. S. 24-34.


MEVES, Ch.: Psychisch bedingte Voraussetzungen für die Gefährdung der Freiheit in der Bundesrepublik Deutschland. In: GUTOWSKI, A. u. MOLITOR, B. (Hrsg.): Hamburger Jahrbuch für Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik. 27.Jg. J.C.B. Mohr Tübingen, 1982. S. 135-143.


MEVES, Ch.: Christlicher Glaube in unserer Zeit. In: JENTSCH W. et al. (Hrsg.): Evangelischer Erwachsenen-Katechismus.Bände 1-3. Verlagshaus Gerd Mohn, Gütersloh. 4. Überarbeitete Auflage 1982.


MEVES, Ch.: Tiefenpsychologische Aspekte der kindlichen Sexualität. In: HELLBRÜGGE, Th. (Hrsg.): Die Entwicklung der kindlichen Sexualität. Fortschritte der Sozialpädiatrie. Band 6. Urban+Schwarzenberg, München-Wien-Baltimore 1982. S. 244 – 256.


MEVES, Ch.: Von biologischer Bindung zu geistiger Befreiung. In: ROSENTHAL, J. (Hrsg.): Der Mensch. Woher? Wohin? Wissenschaftler antworten auf die Frage: Was ist der Mensch? Literas Verlag, Wien 1982. S. 62-65.


MEVES, Ch.: Aussteigen, Umsteigen, Flucht.Erfahrungen mit alternativen Lebensformen einer seelisch hungrigen Generation. In: Die Erde wieder bewohnbar machen. Die Welt von morgen braucht uns heute. Sonderdruck aus Rheinischer Merkur/ Christ und Welt. Ausgaben 9.4.82 – 4.6.82. Verlag Rheinischer Merkur, Koblenz 1982. S. 7-12.


MEVES, Ch.: Medien – zum Nutzen oder Schaden der Familie? In: PETRI, H. (Hrsg.): Hat die Familie Zukunft? Schriftenreihe „Praktische Psychologie“, Bd. 6. Studienverlag Dr. N. Brockmeyer, Bochum 1982. S. 80-93.


MEVES, Ch.: Die Frage nach der Wahrheit in der jugendpsychotherapeutischen Praxis. In: STAEHELIN, B. et al: (Hrsg.): Wahrheit und Wirklichkeit. Engadiner Kollegium. Zwölfte Rechenschaft. Das Bild vom Menschen – wie ist es heute, wie soll es werden? Novalis Verlag, Schaffhausen 1982. S. 245 – 254.


MEVES, Ch.: Zur Psychologie des Mobbing. In: BOSSLE, L.: Hans Filbinger. Ein Mann in unserer Zeit. Festschrift zum 70. Geburtstag. Graphische Kunstanstalt Jos. C. Huber KG, Dießen 1983. S. 306-313.


MEVES, Ch.: Warum wir die Kunst der Nachsicht verlernt haben. In: Themenheft Rechtfertigung gelebt. Dienstbereite Kirche mit Luther. Sondernummer 7 der Zeitschrift Diakonie. Verlagswerk der Diakonie, 1. Auflage März 1983. S. 143-146.


MEVES, Ch.: Vorwort. In: JAKOB, B.: Mit uns Frauen fängt alles an. Verlag der Francke-Buchhandlung, Marburg/Lahn 1983. S. 7.


MEVES, Ch.: Neun Kinder, doch das Chaos blieb aus.Der Versuch, eine intakte Familie zu beschreiben. In: Recht auf Glück? Träume, Ansprüche, Erfahrungen – heute. Verlag Herder Freiburg 1984. S. 69-80.


MEVES; Ch.: Du bist in Bewegung. Was heißt das? In: SANDTNER, H.: Selbstbild und Selbstfindung. Verlag Waldemar Kramer, Frankfurt am Main 1984. S. 385 – 395.


MEVES, Ch.: Dem Leben trauen, weil Gott es mit uns wagt. In: Christliche Innerlichkeit. Zweimonatsschrift für Gebet und gelebtes Christentum im deutschen Sprachraum. Hrsg. von den unbeschuhten Karmeliten, Werk Christliche Innerlichkeit, 5. Heft September/Oktober 1984, 19. Jg. Jänner – Dezember 1984. Oberösterreichischer Landesverlag, Linz 1984. S. 271 – 280.


MEVES, Ch.: Macht Gleichheit glücklich? In: Zeichen unserer Zeit. Ausgewählte Höxberg – Gespräche. Hrsg. vom Arbeitgeberverband nordwestdeutsche Zement - und Kalkwerke. Deutscher Instituts-Verlag, Köln 1984. S. 173 -188.


MEVES, Ch.: Vorwort. In: LÖW, K.: Kann ein Christ Marxist sein? Günther Olzog Verlag, München 1985. S. 7f.


MEVES, Ch.: Wegweiser und Dornenhecken.Auf dem Weg in die Gesellschaft: über Familie, Jugend, Schule. In: KRAINER, J. et al. (Hrsg.): Nachdenken über Politik. Jenseits des Alltags und diesseits der Utopie. Verlag Styria Graz, Wien, Köln 1985. S. 139-158.


MEVES, Ch.: Vorwort. In: DITMAR, I.: Wieviel Liebe braucht ein Kind? Eltern dürfen hoffen. Herder Verlag, Freiburg im Breisgau, 1985. S. 7.


MEVES, Ch.: Nußschalen auf dem weiten Ozean.Verwehrt den Kindern nicht die Einsamkeit. In: Michaels Kalender 1985. Einsamkeit. Hrsg. von den Steyler Missionaren SVD, 106. Jg., Verlag Stadt Gottes, Mariahilf, Steinhausen ZG. S. 26ff und S. 42-45.


MEVES, Ch.: Sorge um die geistige Wende: Prüfsteine für eine christlich-demokratische Politik. In: HORNUNG, K. (Hrsg.): Mut zur Wende. Grundlagen und Auftrag einer Politik der Erneuerung. Gegenwart und Zeitgeschichte Band 9. Sinus-Verlag, Krefeld 1985. S. 129-139.


MEVES, Ch.: Mann und Frau aus biblischer Sicht. In: BURKHARDT, H. et al. (Hrsg.): Handbuch christlicher Glaube. Brockhaus Verlag, Wuppertal 1985. S. 236f.


MEVES, Ch.: Von der Kraft, die alles überwindet. In: Offenes Wort. Monatsschrift über Probleme der Jugend in Schule, Kirche und Familie. Gegründet vom Evangelischen Schulverein der Schweiz. 14. Jg., Heft Nr. 11. Klosters, November 1985.


MEVES Ch.: Der Homo religiosus. In: SPRINGER, F. (Hrsg.): Axel Springer. Die Freunde dem Freund. Ullstein Verlag Frankfurt, Berlin 1986. S. 172f.


MEVES, Ch.: Wie die Kinder heute leben. In: Diakonia. Internationale Zeitschrift für die Praxis der Kirche. 17. Jg., Heft 5, September 1986. Grünewald-Herder-Verlag, Mainz-Wien 1986. S. 294 -301.


MEVES, Ch.: Ruhe ist die erste Bürgerpflicht. In: Katholische Bildung. Verein katholischer deutscher Lehrerinnen. 87. Jahrgang, Oktober 1986, Heft 10. Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn 1986. S. 557f.


MEVES, Ch.: Frau und Gesundheitserziehung – Gesundheitsförderung ein Leben lang. Einführungsreferat aus anthropologischer Sicht. Bericht der Informations-/ Arbeitstagung der Bundesvereinigung für Gesundheitserziehung e.V. vom 18. – 20. Mai 1987 in Koblenz. In Zusammenarbeit mit Ärztliche Gesellschaft zur Gesundheitsförderung der Frau e.V., Deutscher Frauenrat e.V., Deutscher Landfrauenverband e.V., International Health Foundation. Hrsg. von der Bundesvereinigung für Gesundheitserziehung e.V. Druck Meckenheim 1987. S. 12 – 24.


MEVES, Ch.: Wer wagt es, dem Zeitgeist zu widerstehen? Rede am St. Lioba-Tag in Fulda. Hrsg. vom Katholischen Deutschen Frauenbund. Parzeller Verlag, Fulda 1987. S. 19 – 35.

MEVES, Ch.: Nur unsere Liebe ist nicht genug. In: MJACOBI, C. u. NYARA, J. (Hrsg.): Meine schönste Bibelstelle. Bekenntnisse gläubiger Menschen. Herbig Verlag, München/Berlin 1988. S.101.


MEVES, Ch.:Teilen muß gelernt werden. In: Caritas – Kalender 1988. 59. Jahrgang.


MEVES, Ch.: Angst zerstört Vertrauen.Kann Religion krank machen? In: 17. Illusrierte Monatszeitschrift für junge Christen. Nr. 4 April 1989. Hrsg. von den Steyler Missionaren und Missionsschwestern. Soverdia Gesellschaft für Gemeinwohl, Nettetal 1989. S. 22f.


MEVES, Ch.: Erziehung – wohin?Mühsame Heilung von Erziehungsfehlern. In: Vortragsreihe „Arbeitskreis für Familien- und Gesellschaftsfragen, März 1989, Bern.


MEVES, Ch.: Großmutter in neuer Zeit. In: MOTSCHMANN, E. (Hrsg.): …und plötzlich sind die Enkel da. Hänssler Verlag, Neuhausen-Stuttgart 1989. S. 43 – 50.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Erziehung – wohin? Mühsame Heilung von Erziehungsfehlern. In: Arbeitskreis für Familien- und Gesellschaftsfragen. Vortragsreihe März 1989, Bern.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.:Pubertät ist Übergangszeit. In: DAHLMANN, H.M. (Hrsg.): Guter Rat zur rechten Zeit. Antworten auf Lebens- und Sinnfragen. Herder Verlag, Freiburg 1989. S. 130-138 u. S. 182-191.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Kein sanftes Ruhekissen. In: PLATE, M. n(Hrsg.): Was ist ein Christ in der Gegenwart? Standpunkte und Zeugnisse. Herder Verlag, Freiburg 1989. S. 119ff.
__________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Das Wichtigste im Notgepäck. In: Manchmal setzt der Himmel Zeichen. Die Bibel in meinem Leben. Quell Verlag, Stuttgart 1989. S. 189 – 192.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Die Kinder des Prometheus sind krank. In: Verein Deutscher Ingenieure (Hrsg.): VDI-K-Buch 1989. VDI-Verlag, Düsseldorf 1989. S. 43 – 52.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Eine emanzipierte Frau. Elsa Henriette Mittelstaedt, geb. Rohweder. In: FILMER, W. u. SCHWAN, H. (Hrsg.): Meine Mutter. Ein deutsches Lesebuch. Econ Verlag, Düsseldorf, Wien, New York 1989. S. 197-200.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Die ungeborgene Generation. Prognose zum Anstieg seelisch bedingter Verhaltensstörungen. In: PIPER, H.-A. (Hrsg.): Hoffnungen – Ängste – Chancen. Vision. Orta-Verlag, München 1989. S. 159-167.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Herausforderung zur Leistung – die Gefahr der Verwöhnung – Kinderkriminalität in psychologischer Sicht. In: BAYER, K.L. (Hrsg.): Epoche. Ausgabe 114. München 1989. S. 69-75.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Die Liebe der Eltern zu ihren Kindern. In: HILDEBRAND, W.: Gelebte Heiligkeit im Alltag. Eine Novene zum heiligen Josef. Eigenverlag Gaming/ Österreich 1. Auflage 1990. S. 19f.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: In: BRAUERS, J. (Hrsg.): Mein Gottesbild. Eine Anthologie. F.A. Herbig Verlagsbuchhandlung, München 1990. S. 217-220.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Carpe diem! – Erinnerungen an Breslau. In: NEFFE, F.-J. (Hrsg.): Ein Ermutigungsbuch und seine Geschichte. Neffe Verlag für Könnenschaft, Pfaffenhofen an der Roth 1990. S. 76-80
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Befreiung zur Freude. In: STEYLER MISSIONARE u. MISSIONSSCHWESTERN (Hrsg.): 17. Illustrierte Monatszeitschrift für junge Christen. Nr. 4 April 1990. Soverdia Gesellschaft für Gemeinwohl, Nettetal 1990. S. 6f.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Ist die Ehe ersetzbar? In: RÖDER, G. (Hrsg., neu bearbeitet u. herausgegeben): Zwei in Eins gegeben. Der gemeinsame Weg. Steyler Verlag, Nettetal 1991. S. 59-62.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Priester in schwieriger Zeit. Eine Ansprache. In: KLEINDIENST, E. u.SCHMUTTERMAYR, G. (Hrsg.): Kirche im Kommen. Festschrift für Bischof Josef Stimpfle. Verlag Ullstein Frankfurt, Berlin. Propyläen Verlag. 1991. S. 517-529.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.:Ich kann jetzt die Realität aushalten – Beruf: Sozialarbeiterin-Anspruch und Wirklichkeit. Gespräch mit der Psychotherapeutin Christa Meves. In: STEYLER MISSIONARE u. MISSIONSSCHWESTERN (Hrsg.): 17. Illustrierte Monatszeitschrift für junge Christen. Nr. 5 Mai 1991. Soverdia Gesellschaft für Gemeinwohl, Nettetal 1991. S. 10f.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Die Rechtfertigung der Vorbildhaftigkeit der Gottesmutter Maria gegen die aufklaererische Geschlechterpsychologie. In: Pontificia Academia Mariana Internationalis. De Cultu Mariano Saeculis XIX-XX. Acta Congressus Mariologici-Mariani Internationalis in Sanctuario Mariano Kevelaer (Germania) Anno 1987 Celebrati. Vol.II.: De Cultu Mariano Saeculis XIX et XX usque ad Concilium Vaticanum II Studia Indolis Generalioris. Romae Pontificia Academia Mariana Internationalis, Via Merulana, 124. 1991. S. 167-181.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Vom Sinn der Erziehung zur Dankbarkeit. In: SEIFERT, J. (Hrsg.): Danken und Dankbarkeit. Eine universale Dimension des Menschseins. Carl Winter Universitätsverlag Heidelberg 1992. S. 149-158.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Kinder zwischen Werten und Ideologie. In: KATHOLISCHE ELTERNSCHAFT DEUTSCHLANDS, Landesverband Hessen (Hrsg.). Schriftenreihe der KED Hessen. Heft 9. Mousiol GmbH, Frankfurt/ Main 1992. S. 14-24.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Brot fällt vom Himmel. In: STEYLER MISSIONARE (Hrsg.): Brot. Michaels Kalender 1992, 113. Jg., Verlag Stadt Gottes, Mariahilf, Steinhausen ZG. S. 36f.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Bewältigte Behinderung. In: WEINBÖRNER, U. (Hrsg.): Die heilende Kraft des Trauerns. Lahn-Verlag, Limburg 1992. S. 74f.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Wie werde ich mit dem Alter fertig? In: LANGER, P. (Hrsg., neu bearbeitet u. herausgegeben): Höhe des Lebens. Senioren auf dem Weg. svd. Steyler Verlag, Nettetal 1993. S. 13-19.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Freude am Katholischsein. In: MÜLLER, M. (Hrsg.): Von der Lust, katholisch zu sein. 15 persönliche Bekenntnisse. MM Verlag August 1993. S. 231-252.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Nach langer Wüstenwanderung. In: Deine Dich liebende…Briefe an Mutter Kirche. Reihe Hoffnung. Verlag Ursula Zöller, Aschaffenburg 1993. S. 44-47.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Die Krise der katholischen Kirche in Deutschland. In: BOSSLE, L. (Hrsg.): Deutschland als Kulturstaat. Festschrift für Hans Filbinger zum 80. Geburtstag. Bonifatius Verlag Paderborn, 1993. S. 363-370.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Bücher helfen leben. In: STEINACKER, H. (Hrsg.): Akzente-Almanach ´94 -Lesen- Brendow – Verlag, Moers 1993. S. 65-68.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Umkehr zum Glauben. In: HAHN, U. (Hrsg.): Wer bist du, Jesus? Zeitgenossen antworten. Brendow-Verlag, Moers 1993. S. 74-78.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: an ihre Schwestern und Brüder im Pfarrgemeinderat: nach langer Wüstenwanderung. Deine Dich liebende… Briefe an Mutter Kirche. Reihe Hoffnung. Verlag Ursula Zöller, Aschaffenburg, 1993/94. S. 44-47.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Statt eines Vorworts. Otto Maier: Der Beauftragte. Zum Zeitgeschehen eine Analyse. Fe- Medienverlag, Kissleg 1994. S. 7f.
__________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Innerseelische Reifung. In: Meditation. Anstöße für den christlichen Vollzug. Heft 3, 1994. Wolf von Fritsch Verlag, Weilheim. S. 116-118.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Eine neue Frauenkultur – Aufbruch zu echter Selbstverwirklichung. Starke Frauen. Ein Frauenbuch (auch für Männer). 1. Auflage 1994, MM Verlag, Aachen. S. 135-149.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Über rationale Erfahrungen zum „Glaube nur!“. In: STEINACKER, H. v., Hrsg.) Wenn Gott im Leben Weichen stellt. 26 Bekehrungen. Brendow Verlag, Moers 1994. S. 80ff.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: One-night-stands, Gewissensbisse und Schuldgefühle. Zur Fremderlösung und Psychotherapie und Beichte. In: MÜLLER, M. (Hrsg.): Kirche und Sex. Mein Körper gehört mir. MM Verlag, Aachen 1994. S. 133-149 und S. 205-211.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Innerseelische Reifung. In: Meditation – Anstöße für den christlichen Vollzug. Heft 3, 1994. Verlag Christianopolis, Weilheim 1994. S. 116ff.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Großeltern – vergessene Stütze der Familie. In: BISCHÖFLICHES GURKER ORDINARIAT (Hrsg.): Jahrbuch der Diözese Gurk.. 18. Jahrgang. Klagenfurt, Carinthia Druck 1995. S. 50-52.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Nachwort. In: Tertio Millenio Adveniente. Apostolisches Schreiben an die Bischöfe, Priester und Gläubigen zur Vorbereitung auf das Jubeljahr 2000. Christiana Verlag, Stein am Rhein. 1. Auflage 1995. S. 49ff.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Ein Schülerstreich aus dem Jahr 1941. In: DIEBALL, D.D. (Hrsg.): Das Schärfste war unser Turndress. Prominente schreiben über Schule. Verlag Walter Leimeier, Lippstadt 1995. S. 79f.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Ein Zuhause bleibt. Heimatlosigkeiten kann ertragen, wer einmal Heimat erfahren hat. In: DEUTSCHE AUGUSTINERPROVINZ (Hrsg.): Maria vom guten Rat. Das Haus. Jahrbuch 1995. Augustinus-Verlag, Würzburg 1995. S. 68f.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.:Wachet auf. In: Das ist mein Lied. Erlebnisse und Geschichten von Menschen und ihren Liedern. Heilsarmee-Verlag, Köln 1996. S. 224f.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Die Abtreibung – eigenmächtiges, angemasstes Zuwiderhandeln gegen den Willen Gottes. Myriam…warum weinst Du? Das Leiden der Frauen nach der Abtreibung. Erlebnisberichte von betroffenen Frauen. Ärzte berichten über die psychischen Folgen der Abtreibung. In: STIFTUNG „JA ZUM LEBEN – MÜTTER IN NOT“ (Hrsg.). Verlag Stiftung „Ja zum Leben“, Uznach 1996. S. 135.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Ein Märchen (nur?). In: Diakrisis. Unterscheidungshilfe für die bekennende Gemeinde zur geistlichen Erneuerung und Sammlung. Thema: Schladming 1997 – Die Ehe-göttliche Schöpfungsordnung. 18. Jahrgang, Heft 4, Dezember 1997. St. Johannis-Druckerei, Lahr 1997. S. 225ff.
__________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Das Fernsehen. In: DEUTSCHE VEREINIGUNG FÜR EINE CHRISTLICHE KULTUR (Hrsg.): Aktion Kinder in Gefahr – verderben die Medien unsere Kinder? DVCK e.V., Frankfurt 1997. S. 69-89.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.; Verantwortung für die Familie e.V. In: ESSER, N. (Hrsg.): Dem Schönen und Heiligen dienen, dem Bösen wehren. In Liturgie, Lebensschutz und Volksfrömmigkeit. Sankt Meinrad Verlag, Sinzig 1997. S. 19-26.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Gewalt an Kindern, Gewalt von Kindern. Ursachen und Hilfen. In: ZIEMSKE, B.v. (Hrsg.): Staatsphilosophie und Rechtspolitik. Festschrift für Martin Kriele zum 65. Geburtstag. Beck Verlag, München 1997. S. 749-759.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: La television est-elle nuisible ou favorable a la famille? In: Une culture pour l‚Europe. Une Etique pour la Communication. Le destin de la personne a l´ere du multimedia. Vienne Septembre 1997. S. 151-159.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Was ist Liebe? In: DIEBALL, D. D. (Hrsg.): Überall sind wir vernetzt. Prominente schreiben über Freundschaft. Verlag Walter Leimeier, Lippstadt 1997. S. 62-75.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Unsere Kinder brauchen Schutz vor sexuellem Mißbrauch – Interview. In: KLEMPNAUER, G.: Sexueller Mißbrauch. Fakten, Hintergründe und seelsorgerliche Aspekte. Verlag Klaus Gerth, Asslar 1998. S. 19-30.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Vorstellungen einer neuen Familien- und Frauenpolitik im Vereinten Europa. Zur Notwendigkeit einer Reform der Reformen. In: KNÜTTER, H.-H. (Hrsg.): Europa ja- aber was wird aus Deutschland? Auf dem Weg ins 21. Jahrhundert. Hohenrain Tübingen 1998. S. 241-258.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Pädagogische Vorbilder sind nötig – auch im Computerzeitalter. In: Katholische Bildung. Organ des Vereins katholischer deutscher Lehrerinnen. Heft 4, April 1998. Ernst Knoth Verlag, Melle. S. 160f.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Die Säuglingszeit – und ihre Bedeutung für die Persönlichkeitsentwicklung. S. 273-282. Die Kleinkindzeit – und ihre Bedeutung für die Persönlichkeitsentwicklung. S. 283-290. Das tyrannische Kind. S. 301-305. In: MACK, C. v. (Hrsg.): Der große Ratgeber von Frau zu Frau. Hänssler-Verlag Neuhausen-Stuttgart 1998.
__________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Wegweisung des Papstes für den katholischen Journalisten. Katholische Presse oder Die Scheidung der Geister. Festschrift zum 50. Jubiläum der Deutschen Tagespost. Verlag J.W. Naumann, Würzburg 1998. S. 197 – 203.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Vorwort in: EGGER, P.: Chancen im Wertechaos. Die 10 Gebote in unserer Zeit. MM Verlag, Aachen 1999. S. 11f.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Und so ihr nicht werdet wie die Kinder. In: Hirschberg - Monatsschrift des Bundes Neudeutschland Männerring e.V., Jg. 52, Nr. 12, Dezember 1999. Echter Würzburg, Fränkische Gesellschaftsdruckerei und Verlag. S. 801f.
__________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Einsamer Kampf gegen den Zeitgeist. Eine Psychotherapeutin und Erfolgsautorin, die mit viel Freude katholisch (geworden) ist. In: GASPARI, A. (Hrsg.): Die den Sprung wagen. Portraits von Christen heute. Eigenverlag, Wien 1999. S. 254-261.
__________________________________________________________________

MEVES-Ch.: Psychologie und Christentum. In: RESCH, I. (Hrsg.): Christliche Fundamente in Recht, Wirtschaft und Gesellschaft.. Resch Verlag, 1. Auflage 2000. S. 275- 292.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Familie und Werteerziehung im Medienzeitalter. In: Katholische Bildung, Organ des Vereins katholischer deutscher Lehrerinnen. Juli/August 2000. S. 289-298.
__________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Empfängnisverhütung aus psychologischer Sicht. In: SÜßMUTH, R. (Hrsg.): Empfängnisverhütung. Fakten, Hintergründe, Zusammenhänge. Hänssler Verlag, Holzgerlingen 2000. S. 457-466.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Über rationale Erfahrungen zum >Glaube nur<. In: STEINACKER, H. (Hrsg.): Meine Geschichte mit Gott. 30 Erlebnisse. Hänssler Verlag 2000, Holzgerlingen. S. 84ff.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Karriere oder Familie? Erfolg oder Frucht? In: CZWALINA, J. u. R. (Hrsg.): Wenn ich noch einmal leben könnte. Was viele Menschen bewegt. GS-Verlag, Basel 2000. S. 90ff.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Auf dem Weg zu Gott-Vater: Ein neues Vaterbild ist notwendig! Mein Vater – euer Vater. In ZIEGENAUS, A. (Hrsg.): Theologische Sommerakademie Dießen 1999. Stella Maris Verlag, Buttenwiesen 2000. S. 167- 189.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Den Enkeln ins Stammbuch geschrieben. In: Katholische Bildung – Organ des Vereins katholischer deutscher Lehrerinnen. 101. Jahrgang, Dezember 2000. Ernst Knoth Verlag, Melle 2000. S. 481-493.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Kongress zur Homosexualität. In: LAUN, A. (Hrsg.): Homosexualität aus katholischer Sicht. Franz-Sales-Verlag, Eichstätt 2001. S. 21-31.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Vorwort in: Marcus Mockler: Mama, Papa, 15 Kinder. Einblicke in eine Mega-Familie. Edition Trobisch. Hänssler Verlag, Holzgerlingen 2001. S. 8f.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Den Enkeln ins Stammbuch geschrieben. In: ISRAEL, J. (Hrsg.): Worauf du dich verlassen kannst II. weitere Briefe Prominenter an ihre Enkel. Evangelische Verlagsanstalt, Leipzig 1. Auflage 2001. S. 18-43.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Neurosenprophylaxe in den ersten drei Lebensjahren – Ergebnisse der neuen Hirnforschung und ihre Bedeutung. In: LEIPERT, Ch. (Hrsg., im Auftrag des Deutschen Arbeitskreises für Familienhilfe e.V.): Familie als Beruf: Arbeitsfeld der Zukunft. Leske und Budrich, Opladen 2001. S. 97-106.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Familie im Medienzeitalter. In: KNOBLAUCH, J. u. MARQUARDT, H. (Hrsg.): Mit Werten in Führung gehen – Konzepte christlicher Führungskräfte. Brunnen Verlag, Gießen und Basel 2001. S. 60-70.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Erziehung zu verantwortungsbewusster Liebe. In: NAUJOKAT, G. (Hrsg.): Der Mensch hat seine Zeit. Bedenkenswertes über Phasen und Fakten des Lebens. Hänssler Verlag, Holzgerlingen 2001. S. 87-96.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Jacob und Rahel – eine Ehe mit Stolpersteinen. In: NAUJOKAT, G. (Hrsg.): Persönlichkeiten der Bibel zeitlos aktuell. Die herausfordernde Auswahl. Hänssler Verlag, Holzgerlingen 2001. S. 87-91.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Elisabeth Schwarzhaupt – Eine Momentaufnahme. In: HESSISCHE LANDESREGIERUNG (Hrsg.): Elisabeth Schwarzhaupt (1901-1986). Portrait einer streitbaren Politikerin und Christin. Herder Verlag, Freiburg, Basel, Wien 2001. S. 209f.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Medienerziehung – aber wie? 
Erziehen – ja, bitte! Den Kindern Grenzen setzen, damit sie in der Gesellschaft besser überleben. In: KAEMPER, R. (Hrsg.): Erfurt ist überall. Jugendliche werden zu Mördern. Was sind die Ursachen? Was muss geschehen. Idea-Dokumentation 4/2002. Christliche Verlagsgesellschaft, Dillenburg 2002. S. 40ff und S. 68-71.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Psychosomatische Störungen als Ausdruck der Leib-Seele-Einheit. In: Das Leib Seele Problem. Vereinigung katholischer Ärzte der Schweiz. Kongressakten der Jahrestagung 2000, Liechtenstein 1. Bis 3. September. Thesis Verlag, Zürich 2002. S. 115-131.
__________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Pädagogische und psychologische Aspekte in der Ontogenese des Mannes. In: BUNDESMINISTERIUM FÜR SOZIALE SICHERHEIT, GENERATIONEN u. KONSUMENTENSCHUTZ (Hrsg.): Geschlechtertheorie – männerpolitische Grundsatzabteilung. Wien 2003. S. 79-89.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Voraussetzungen für Sozialisation und Leistungsfähigkeit. Mit der Spaßgesellschaft in den Bildungsnotstand. In: LUDWIG, C. u. MANNES, A. (Hrsg.): 17 streitbare Beiträge für einen Aufbruch aus der Bildungsmisere. Leibniz Verlag, St. Goar 2003. S. 99-115.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: namentlich genannt im Lexicon. Terrmini ambigui e discussi su famiglia, vita e questioni etiche. A cura del Pontificio consiglio per la famiglia.Edizione Dehoniane Bologna 2003. S. 35.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Famiglia Monoparentale. In: Lexicon. Termini ambigui e discussi su famiglia, vita e questioni etiche. A cura del Pontificio consiglio per la famiglia. Edizioni Dehonianae Bologna 2003. S. 383ff.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Benachteiligte Jungen – Frustrierte Mädchen. Neue Ergebnisse der Geschlechterpsychologie. In: Die gelbe Reihe – Pädagogik und freie Schule. Schriftenreihe der Fördergemeinschaft für Schulen in freier Trägerschaft. Heft 60. Adamas-Verlag, Köln 2003.
__________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Ad memoriam Herbert Gruhl. Zu Werk und Wirken von Herbert Gruhl. In: KEMPF, V. u. STRELOW, H.-S. (Hrsg.): Naturkonservativ heute. Jahrbuch der Herbert-Gruhl-Gesellschaft e.V., Band 3. Verlag die blaue Eule, Essen 2003. S. 99f.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: „Die“ Jugend gibt es nicht. Grund zur Sorge, Anlaß zur Freude. In: Der deutsche Esel auf dem Eis. Herausforderungen für Politik, Kirche und Gesellschaft. MM Verlag, Aachen 2004. S. 191-206.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Auszüge aus „Zur Sexualität befreit – zur Abartigkeit verführt“ aus dem Jahre 1971 und „Aufwachen in später Stunde!“ aus dem Jahr 1997 von Christa Meves. In: GERSDORFF, M.v.: Die sexuelle Revolution erreicht ihre Kinder. Die „sexuelle Emanzipation“ des Kindes. Die homosexuelle Revolution in den Schulen. Die pädophile Offensive beginnt. Deutsche Vereinigung für eine Christliche Kultur, Frankfurt 2005. S. 106- 113.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Besonntes Paradies Schlesien. In: TAUBITZ, M. (Hrsg.): Volkskalendar für Schlesier 2005, 57. Jg. Aufstieg-Verlag, Landshut 2005. S. 36 ff.
__________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Macht der Liebe gegen manipulierte Maßlosigkeit. In: KLEMPNAUER, G. (Hrsg.): Suche nach Sinn – Sehnsucht nach Gott. Jahrhundertzeugen im Gespräch über ihre Welt der Wissenschaft, Politik und Kultur. R. Brockhaus Verlag, Wuppertal 2005. S. 158-175.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Bewegte Zeiten. In: MÜLLER, M. (Hrsg.): Muckefuck und Mauerfall. Eine Zeitreise durch Deutschland. MM Verlag, Aachen November 2005. S. 141-156.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Famille monoparentale. In: Lexique des termes ambigus et controverses sur la vie, la famille et les questions ethiques. Conseil Pontifical pour la famille.Librairie Pierre Tequi, Paris 2005. S. 447- 450.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Gesunde Kinder – gesunde Gesellschaft. In: Medizin und Ideologie. Informationsblatt der Europäischen Ärzteaktion. 28. Jg. 03/2006. Salzburger Druckerei, Salzburg 2006. S. 12 -22.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Schritte zu einer kinderfreundlichen Gesellschaft. In: EVANGELISCHE NACHRICHTENAGENTUR (Hrsg.): Kinder sind eine Gabe Gottes. Ursachen und Überwindung der demographischen Katastrophe aus christlicher Sicht. Kongreß Februar 2006. Idea-Dokumentation 5/2006. Wetzlar 2006. S. 18ff.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Meine Freude am Katholischsein. In: Triumph des Herzens – aufgenommen in die Mutter Kirche. Nr. 81, 15. Jg. /(I) 2007. S. 20–25.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Single-Familien. In: Lexikon Familie. Mehrdeutige und umstrittene Begriffe zu Familie, Leben und ethische Fragen. Herausgegeben vom Päpstlichen Rat für die Familie. Redaktionelle Bearbeitung der deutschen Ausgabe Hans Reis. Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn/München/Wien/Zürich 2007. S. 718–720.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Unpopuläre Worte. In: Naturkonservativ. Schriftenreihe der Herbert-Gruhl-Gesellschaft e.V., Band 1. Gerhard Hess Verlag, Bad Schussenried 2007. S. 31f.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: „Ich bin tief dankbar und glücklich, der katholischen Kirche angehören zu dürfen!“ In: PARMEGGIANI, A. (Hrsg.): Einsichten. Prominente Frauen im Gespräch. St. Benno-Verlag GmbH Leipzig, 2008. S. 102-115.
__________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Greift der Staat nach unseren Kindern? In: Non Nobis – Ordo Militiae Crucis Templi, Tempelorden, Deutsches Priorat. Jg. 24, Heft 53, Juli 2008. Verlag J. Sollermann, Leer 2008. S. 17- 21.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Familie – eine Vorgabe Gottes. Argumentationshilfen unter Einbeziehung der neuen Hirn- und Hormonforschung. In: Auf der Seite des Lebens. Festschrift zum 20-Jahres-Jubiläum von Jugend für das Leben. Eigenverlag, Linz 2009. S. 193- 200.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Prävention gegen die Zerstörung des Lebens – ein Vorwort.
„Triebkräfte für den politischen Kampf“.
In: SPÄTH, A. u. ADEN, M. (Hrsg.): Die missbrauchte Republik. Aufklärung über die Aufklärer. Verlag Un Limited, London/Hamburg 2010. S. 12f und S. 47-56.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Papsttum in der Krise. In: Katholische Bildung. Verein katholischer deutscher Lehrerinnen. 111. Jahrgang, Januar 2010, Heft 1. Warlich Druck, Meckenheim 2010. S. 4-17.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Gesunde Kinder – gesunde Gesellschaft: Unter Einbeziehung der neuen Hirn- und Hormonforschung. In: Familie ist Zukunft! Gegen Wertezerfall und Genderwahn. Tagung von Zukunft CH vom 13.11.2010. Zukunft CH, Binz Januar 2011. S. 17-28.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Zum 90. Geburtstag von Pfarrer Hermann Kiefer. In: Hermann Kiefer zum 90. Geburtstag. Speyer 2011.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Die Familie – eine Vorgabe Gottes. In: KIRCHE IN NOT – OSTPRIESTERHILFE DEUTSCHLAND (Hrsg.): Lasst Euch vom Geist entflammen – ein neues Pfingsten für die Kirche. Der 4. „Internationale Kongress Treffpunkt WeltkircheMünchen 2011. S. 45ff.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Entmutterung als Grenzüberschreitung der Schöpfungsordnung. In: JOHANN HESSE GEMEINDEHILSBUND (Hrsg.): Gottes Führung. Lehrer, Mahner, Seelsorger. Walsrode 2013. S. 93–98.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Voraussetzungen für eine gesunde Elementarpädagogik. In: BURTSCHER, I. M. (Hrsg.): Handbuch für ErzieherInnen in Krippe, Kindergarten, Kita und Hort. Basiswissen, Impulse, Umsetzung. Ausgabe 77, April 2014. Olzog Verlag, München 2014. Teil 9, S. 1-12.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Die Krise der Familie in der Moderne und ihr unaufgebbarer überzeitlicher Sinn. In: Una Voce Korrespondenz, 45. Jg. Hrsg. von Una Voce Deutschland e.V.Una Voce Edition, Aachen 3.Quartal 2015. S. 319-325.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Die Stellung der Familie im Schöpfungsplan Gottes. In: RATZINGER, G. u. ZÖRB, R. (Hrsg.): Papst Benedikt XVI. Festschrift für den Heiligen Vater zum 85. Geburtstag 16. April 2012. Wenzlik Verlag 2016. S. 153-173.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Schwächelt die alte Schlange? In: RATZINGER, G. u. ZÖRB, R. (Hrsg.): Papst Benedikt XVI. Festschrift zum 80. Geburtstag 16. April 2007. VRZ- Verlag 2016. S. 149-152.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Erziehung – Frühsexualisierung und ihre Folgen. In: Medizin und Ideologie. Informationsblatt de Europäischen Ärzteaktion. 40. Jg. 04/18. Samson-Druck, St. Margarethen 2018. S. 17-26.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Wegweiser und Dornenhecken. Auf dem Weg in die Gesellschaft: über Familie, Jugend, Schule.
___________________________________________________________________

MEVES, Ch.: Kindesrecht und Elternpflicht. Familie und Erziehung in der Bundesrepublik Deutschland. Sonderdruck aus dem Handbuch zur Deutschen Nation. Band 2: Nationale Verantwortung und liberale Gesellschaft. WILLMS, B. (Hrsg.). Tübingen-Zürich-Paris. S. 175-202